Was ist SEO?

Beitrag aktualisiert am 01.04.2019

Search Engine Optimization (engl.) oder Suchmaschinenoptimierung (dt.), kurz SEO ist eine notwendige Maßnahme, um die Sichtbarkeit einer Webseite in den Ergebnislisten von Suchmaschinen zu gewährleisten.
Diese Suchergebnisse werden auch Ergebnisse der organischen Suche genannt. Betreiber von Webseiten zahlen kein Geld dafür, dass sie in der Ergebnisliste der organischen Suche stehen.

Nur die Besten stehen Oben. Mittelmaß bringt Dich nicht voran.

Das Wichtigste

Suchmaschinenoptimierung ist interdisziplinär.
SEO ist interdisziplinär

Bekannt ist, dass oftmals nur die Resultate der ersten Positionen der organischen Suchergebnisse von den Nutzern überdurchschnittlich häufig angeklickt werden.  Deshalb hat die Suchmaschinenoptimierung immer das Ziel, für definierte Schlüsselwörter oder Wortgruppen (sogenannte Keywords oder Long Tail Keywords) auf den vorderen Positionen der organischen Suchergebnisse zu stehen.
Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilbereich des Online Marketings.  SEO ergibt zusammen mit SEA (Search Engine Advertising) das SEM (Suchmaschinenmarketing). Search Engine Optimization (engl.) oder Suchmaschinenoptimierung (dt.), kurz SEO ist eine notwendige Maßnahme, um die Sichtbarkeit einer Webseite in den Ergebnislisten von Suchmaschinen zu gewährleisten.

Diese Suchergebnisse werden auch Ergebnisse der organischen Suche genannt. Betreiber von Webseiten zahlen kein Geld dafür, dass sie in der Ergebnisliste der organischen Suche stehen.
Bekannt ist, dass oftmals nur die Resultate der ersten Positionen der organischen Suchergebnisse von den Nutzern überdurchschnittlich häufig angeklickt werden.  Deshalb hat die Suchmaschinenoptimierung immer das Ziel, für definierte Schlüsselwörter oder Wortgruppen (sogenannte Keywords oder Long Tail Keywords) auf den vorderen Positionen der organischen Suchergebnisse zu stehen. Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilbereich des Online Marketings.  SEO ergibt zusammen mit SEA (Search Engine Advertising) das SEM (Suchmaschinenmarketing). 


Welche Suchmaschinen gibt es?

GOOGLE – die wichtigste Suchmaschine im europäischen und amerikanischen Internet


© 2017 Google LLC, Verwendung mit Genehmigung. Google und das Google-Logo sind eingetragene Marken von Google LLC

Mit einem Marktanteil von durchschnittlich über 90% ist Google die Suchmaschine, welche den Markt in Europa und Amerika dominiert. Die Suchmaschine ist so stark am Markt, weil sie den Suchenden entsprechend seiner Suchintension die besten Ergebnisse zur Verfügung stellt. Dazu verwendet Google einen ausgeklügelten Mechanismus – den Google-Algorithmus. Der Mechanismus wird ständig bearbeitet und optimiert. Aktuell gibt es circa 200 Kriterien, die in die Bewertung einfließen, ob eine Webseite der Suchintension entspricht.

Google wurde vor ca. 15 Jahren in den allgemeinen Sprachschatz aufgenommen zu werden. Das Wort „googeln“ bedeutet „mit Google im Internet suchen, recherchieren“ Das Wort stand 2004 erstmals im Rechtschreibduden.

Fast unbedeutend – BING, YAHOO und andere

Die Suchmaschine von MICROSOFT „BING“ wird seltener genutzt, so dass der Marktanteil im einstelligen prozentualen Bereich liegt. YAHOO ist noch weniger populär. Damit liegen beide Suchmaschinen weit abgeschlagen hinter der Suchmaschine von Google. Deshalb erwähnen wir sie an dieser Stelle auch nur formal.

Im März 2018 veröffentlichte der Hoster 1&1 einen sehr ausführlichen Artikel zu den aktuellen Suchmaschinen. Wenn Du mehr über die Vielfalt, trotz der Dominanz von Google erfahren möchtest, lies diesen Beitrag: GOOGLE-Alternativen im Überblick.

Yandex, Baidu und andere Suchmaschinen

Der Vollständigkeit halber erwähnen wir auch noch die Suchmaschinen für andere Sprachräume. So sind die beiden russischen Suchmaschinen Yandex und Rambler im russischsprachigen Raum nicht wegzudenken. Baidu hingegen ist eine Suchmaschine, die den chinesischen Nutzern Suchergebnisse präsentiert.
Die Optimierung für ausländische Suchmaschinen ist ein separates Feld, hier können andere Ansätze bei der Optimierung notwendig werden. Wenn Du für diese Suchmaschinen optimieren willst, überlege Dir vorher das Kosten/Nutzen-Verhältnis.


Warum lohnt sich SEO?

SEO optimierte Webseite schaffen Kundenzufriedenheit und führen den Kunden schneller zum Ziel. Eine SEO optimierte Webseite steht im Wettbewerbsvergleich besser dar und erhöht das Image des Unternehmens. Die Umsetzung von SEO Kriterien ist eine sich lohnende Maßnahme, um Neukunden zu gewinnen.

Für den Kunden

  • Suchintension wird erfüllt
  • Informationen sind sofort verfügbar, verständlich und umfassend
  • Inhalte begeistern
  • Kunde findet das, was er sucht
  • Ziel wird erreicht
  • deshalb ist der Kunde zufrieden.

Für das Unternehmen

  • zufriedene und loyale Neukunden
  • eigene Ziele erreichen
  • höheres Image
  • höhere Popularität und Markenbekanntheit
  • bessere Positionierung im Vergleich zum Wettbewerb
  • bessere Erreichbarkeit der selben Zielgruppe
  • daraus entstehen Wettbewerbsvorteile.

Ist Suchmaschinenoptimierung aufwändig?

Ja, Suchmaschinenoptimierung ist aufwändig. Die Optimierung von Webseiten nach SEO Kriterien ist interdisziplinär und erfordert Fähigkeiten in verschiedenen Sektoren. Dazu zählen:

  • Psychologie,
  • Sprache
  • Coding
  • Usability
  • Marketing
  • Analyse

Die Zielgruppe und den Wettbewerb zu analysieren und eine Strategie zu erarbeiten, sind wichtige Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung.
Sehr viel Sprachkompetenz ist nötig, um gut lesbare und hochwertige Inhalte mit Mehrwert zu schaffen.
Psychologie kommt zum Einsatz, um das Benutzerverhalten richtig zu steuern.
Für die technische Umsetzung der SEO Kriterien sind Programmierkenntnisse notwendig. Beispielsweise ist die Ladezeit einer Webseite von großer Bedeutung. Einige Tricks für eine schnelle Webseite kannst Du in dem Beitrag „Ladezeit verkürzen“ lesen.

Falls Du einen Relaunch Deiner Webseite planst, berücksichtige am besten von Anfang an die SEO-Kriterien. Es bringt Dir wenig, wenn Du direkt nach dem Relaunch merkst, dass die Navigationsstruktur nicht passt. Einen ersten Überblick kannst Du Dir im Beitrag „SEO und Relaunch“ anlesen.

Eine SEO Agentur verfügt über hohe Kompetenz in vielen Fachbereichen. Sie arbeitet daher übergreifend und interdisziplinär. Nur so kann Dein Projekt erfolgreich werden.


Welche Fachabteilungen arbeiten bei Suchmaschinenoptimierung zusammen?

Die SEObilisierung von Webseiten erfordert sowohl einmalige, als auch regelmäßig Ressourcen. Dazu gehören neben Zeit und Ideen auch Personal, Kreativität und Geduld. Die Optimierung für Suchmaschinen erfordert vom Unternehmen multidisziplinäres Arbeiten.

SEO Spezialisten sind daher vielseitig spezialisiert und arbeiten mit verschiedenen Fachabteilungen zusammen.

  • Geschäftsführung: Entscheidung für Investition in Suchmaschinenoptimierung;
  • strategisches Management: Strategie, Unternehmensziele, Zielgruppendefinition und Wettbewerb;
  • Kundenbetreuung: Zielgruppe, Bedürfnisse, Verhalten und Ansprache;
  • Vertrieb: Produktpräsentation, Angebote und Aktionen;
  • Marketing: Markenauftritt und Markenimage, Corporate Identity, online und offline Werbung;
  • PR: ads, social media, Leistungs- und Produktbeschreibung nach SEO;
  • Webentwicklung: technische Umsetzung von SEO Vorgaben;
  • Webdesign: Conversionoptimierung durch Usability und User Experience.

SEO versus SEA (Suchmaschinenoptimierung versus Suchmaschinenwerbung)

Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind weitestgehend unabhängige, für sich stehende Maßnahmen. Im Gegensatz dazu steht die Suchmaschinenwerbung, englisch Search Engine Advertising, kurz SEA genannt. Bei SEA werden sich Ranking-Positionen im Gebotsverfahren erkauft. Zu bestimmten Suchanfragen von Nutzern werden Anzeigen erstellt und ein Budget festgelegt. Erst wenn ein Nutzer auf eine Anzeige klickt, entstehen Kosten. Aus Sicht von Google ist klar, dass Anzeigen, auf die das höchste Gebot für einen Klickpreis abgegeben wurde, ganz oben stehen. Überbieten die Webseitenbetreiber gegenseitig die Klickpreise, kann das schnell ein Fass ohne Boden werden. Mit einer gut optimierten Website kannst Du den Klickpreis aber auch senken. Dann erreichst Du trotz eines geringeren Gebotes eine gute Anzeigenposition.

Die Praxis hat gezeigt, dass sich Unternehmen den Aufwand von SEO sparen und sofort auf bezahlte Suchmaschinen-Anzeigen durch SEA setzen. Diese Methode hat den Vorteil, dass eine Anzeige, bei entsprechendem Budget sofort angezeigt wird. Bei ausreichend hohem Budget steht die Anzeige auf der ersten Seite. Für Klicks auf eine Anzeige muss jedoch permanent bezahlt werden. Infolgedessen können SEA-Maßnahmen langfristig sehr teuer werden. Wenn dazu noch entsprechende Optimierungsmaßnahmen nach SEO-Kriterien an der Website unterlassen wurden, läuft der teuer erkaufte Traffic schnell ins Leere.

Kostenübersicht SEO vs SEA
Kosten für SEO und SEA auf der Zeitachse

Auch wenn SEO eine höhere Anfangsinvestition als SEA hat und die Resultate eine Zeit lang auf sich warten lassen, ist die Optimierung der Website nach SEO-Kriterien eine wichtige Grundlage im Online-Marketing.
Bei der strategischen Planung des Suchmaschinenmarketings gilt es abzuwägen, was am Besten für das Unternehmen ist – nur SEA, nur SEO oder die Kombination aus SEO und SEA.

Zu beachten ist, dass die Klickzahlen, die durch Advertising automatisch höher sind, einen Einfluss auf die organische Suche haben. Es gilt:

Ohne SEO kein SEA.

Ist eine Webseite nicht seobilisiert, lädt die Seite zum Beispiel langsam, ist die Seitenstruktur unlogisch, lesen sich die Texte schlecht und gibt es keine einfache Möglichkeit zur Kontaktaufnahme, dann sind die Besucher schnell wieder von der Webseite verschwunden. Es werden weder die Ziele des Besuchers, noch die des Unternehmens werden erreicht. Die finanzielle Ausgaben, die bei Google AdWords™ je Klick anfallen, verpuffen ohne Resultat. Um dieses Szenario zu vermeiden, solltest Du vor dem Start von Google AdWords™ Kampagnen Deine Webseite sowohl technisch, als auch inhaltlich und strukturell optimieren.


Unser Angebot

Wir sind uns sicher, Du hast folgendes Ziel: 

Deine neue Webseite soll im Internet sichtbar sein und von Deiner Zielgruppe gefunden werden.

Aus diesem Grund berücksichtigen wir von Beginn an entsprechende SEO – Kriterien. Neben den technischen Anforderungen an eine gut auffindbare Webseite erarbeiten wir mit Dir alle inhaltlichen Aspekte. Zusammen finden wir das richtige Suchwort oder die richtige Suchwortgruppe. 

Dafür ist eine gründliche Analyse Deiner Zielgruppe und Deines Wettbewerbs notwendig. Wird Deine Webseite auf das richtige Keyword oder Keywordgruppen optimiert, rankt die Seite unter diesen Suchbegriffen besonders weit oben. 

Daher wird Deine Seite im Internet gut gefunden und hat viele Besucher. Besucher können sich in Kunden umwandeln. Kunden bringen Dir Umsätze. Mehr Umsatz bedeutet mehr Gewinn. 

Im Endeffekt ist gut gemachtes SEO deshalb einer der effizientesten Wege der Neukundengewinnung. 


Kontaktiere uns:

Daten, die Du freiwillig oder notwendigerweise angibst, werden rein zweckgebunden und zur Bearbeitung und Beantwortung Deiner Anfrage verwendet.


Nach oben