Sicher hast Du schon von SEO gehört und denkst Dir vielleicht: „Ich kann das nicht, ich bin eher kreativ tätig.“
Oder Du meinst, dass SEO kompliziert ist, weil es mit Zahlen und Analysen zu tun hat?
Oder findest Du, dass SEO eigentlich für Dich zu kompliziert sei und Du versuchst es deshalb erst gar nicht?
Oder ist in Deiner Vorstellung die „ganze Technik-Sache“ nur etwas für Nerds?

Dann kannst Du Dich beruhigen. Kreative Köpfe haben eine Reihe von Skills, die für ein erfolgreiches SEO ausserordentlich wichtig sind.

Texte

Als kreativer Mensch kannst Du kannst Du viel über Dein Herzensthema schreiben. Wenn Du einmal angefangen hast, sprudelt die Worte nur so aus Deiner Tastatur. Es sind Deine Gedanken, Ansichten und Gefühle. Du hast Deinen eigenen Stil und dieser ist absolut einzigartig und unkopierbar. Das ist super, denn Google liebt unvergleichliche, hervorragende und lesenswerte Text. Es gibt keine Webseite, die komplett ohne Texte auskommt. Wenn Du Deinem Text eine gute Struktur mit Überschriften, Absätzen und Aufzählungen gibst, hast Du schon sehr viel SEO selber gemacht.

Texte sind für SEO eine wichtige Zutat.


Bilder und Grafiken

Fällt es Dir leicht, gute Fotos zu machen? Fotografierst Du schöne Landschaften oder Flatlays von Deinen Produkten? Oder kannst Du Infografiken erstellen? Wunderbar. Dann nutze das auch aus. Jede Webseite hat Bilder, weil Bilder Emotionen übertragen und Interesse wecken.
Durch Infografiken kannst Du auch komplizierte Zusammenhänge einfach darstellen. Der Nutzer kann eine Infografik oder ein Bild schneller als Text erfassen. Du kannst damit wunderbar Deine Texte unterlegen.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!


Podcast

Du hast etwas zu sagen und redest gerne darüber? Das ist super, da Du genau das in einem Podcast gefragt ist. Für den Start brauchst Du nur ein kleines Mikrofon und Dein Smartphone. Nimm auf, was Dich bewegt und teile es mit Deinem Publikum. Deine Zuhörer werden sich an Dich und Deine Stimme gewöhnen und Du hast dann einen hohen Wiedererkennungseffekt.
Ein guter Podcast hat Struktur. Das Schöne ist, dass Du Dir die die Struktur überlegt kannst, wenn Du soweit bist und ein wenig Übung hast. Wichtig ist der erste Schritt.

Sprich Dich in die Herzen Deiner Fans!


Videos

Dir fällt es leicht, vor der Kamera zu stehen? Dann mach das und lade Dein Video z.B. auf Youtube oder Vimeo hoch. Du kannst ein Video auch in Deinen Blog einbinden und so Deine Webseite lebendiger gestalten. Bei Facebook und LinkedIn kannst Du Deine Videos auch direkt live senden und so Deine Fans noch besser von Dir überzeugen.
Bei Videos kannst Du unwahrscheinlich kreativ werden: Skript, Musik, Handlung, Untertitel, Einblendungen, Animationen… Dir sind keine Grenzen gesetzt.
Wusstest Du, dass Youtube ebenfalls eine Suchmaschine ist? Auch dort gilt die Grundregel der Suchmaschinenoptimierung: Die Relevanz zur Suchanfrage ist das Kriterium.

Youtube ist eine Suchmaschine!


Vernetzung

Du kennst „Hinz und Kunz“, weil Du ein starkes und belastbares Netzwerk hast? Das ist doch wunderbar. Du kannst mit Sicherheit einige Backlinks von anderen Webseiten Deines Netzwerkes bekommen. Achte darauf, dass Du die Backlinks nicht zu schnell aufbaust und sie zu Deinem Thema auch wirklich passen.

Gute Backlinks sind wichtig!


Technik

Du magst Technik, Zahlen, Analysen und Statistiken nicht so sehr? Das ist nicht schlimm, denn dafür gibt es genügend Spezialisten, die Dich unterstützen können. Lass Dich von dem technischen Teil nicht von Deiner wertvollen SEO-Arbeit ablenken.


Wenn Du den SEO-Brief abonnierst, dann bleibst Du auf dem Laufenden beim Thema SEO.

Melde Dich für den kostenlosen SEO-Brief an.



Deine E-Mail-Adresse wird verwendet, um mit Dir in Kontakt zu bleiben und Informationen zu den Themen SEO / SEA sowie zu unseren Leistungen und Produkten zu übermitteln. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst Du auf unserer Datenschutzerklärung.

Du kannst uns natürlich auch gerne über das Formular direkt kontaktieren:

Kontaktiere uns:

Daten, die Du freiwillig oder notwendigerweise abgibst, werden rein zweckgebunden und zur Bearbeitung und Beantwortung Deiner Anfrage verwendet.

Nach oben