Besser ranken und warum ist es wichtig?

Wer hat das nicht schon erlebt: Eine Webseite ist erstellt und geht online. Das gesamte Team ist voller Erwartung. Wochen und Monate haben alle an der neuen Webseite gearbeitet. Und dann passiert das: Fast NICHTS! Wenige Klicks, keine Besucher, keine Conversion. Die Seite will nicht ranken.
Wir zeigen Hintergründe, für das bessere Verständnis von Suchergebnissen.

Platzierungen bei Suchergebnissen

Im obigen Beispiel wurde die neue Webseite nicht angeklickt und besucht. Sie will einfach nicht ranken. Der Grund? Sie wurde nicht gefunden. Sie verschwand vorerst im Nirvana des Internets und ist nicht mehr sichtbar im Netz. Damit Nutzer eine Webseite finden, gibt es Suchmaschinen.

Die wichtigste Suchmaschine ist Google, mit mehr als 90% Marktanteil der übermächtig führende Anbieter für die Suche im Internet. Aus diesem Grund setzen viele Betreiber von Webseiten alles daran, bei Google gut zu ranken, sprich eine Positionierung auf der Seite 1 zu erreichen.

Erst ein oberstes Ranking bei Suchmaschinen eröffnet der Webseite die Chance, sichtbar zu sein, geklickt zu werden und Kunden zu gewinnen.

Einen der vorderen Plätze im Ranking bei Suchmaschinen zu erreichen, ist das Ziel.
Besser noch die Plätze eins bis fünf. Sie liegen im absolut sichtbaren Bereich. Der sichtbare Bereich ist der Abschnitt beim Desktop, der ohne Scrollen zu sehen ist. Diese Plätze sind für die organischen Suchergebnisse wichtig. Leider ist es oft so, dass die Top-Positionen oft von AdWords Anzeigen besetzt sind. 

Untersuchungen haben ergeben, dass ein Großteil der Benutzer nach Anzeige der Suchergebnisse nicht scrollen oder zumindest auf Seite 1 bleiben. Oft wählen Nutzer eines der ersten Suchergebnisse sofort aus und klicken. Dabei bevorzugen Nutzer die Resultate, die nicht als Werbung gekennzeichnet sind. Also die organischen Suchergebnisse.

Es gibt aber auch Besucher, die nach unten scrollen. Damit sehen sie weitere Suchresultate. Nur wenige Besucher gehen weiter auf die zweite Seite, um ein relevantes Suchergebnis auf das Suchwort zu erhalten.

Eine Webseite, die erst auf der dritten oder den nachfolgenden Seite sichtbar ist, wird leider kaum noch gefunden. Diese Webseite bekommt eher keine Klicks. Somit wird sie, wenn überhaupt, nur von wenigen Nutzern besucht. Nutzer, die zu Kunden werden können, fehlen. Kunden zu gewinnen, bedeutet Umsatz zu generieren und mehr Gewinne zu erreichen. Aus diesem Grund ist es so wichtig das Suchmaschinen Ranking bereits bei der Erstellung einer Webseite zu berücksichtigen.

Kommen wir nun zu einer beispielhaften Struktur der Ergebnisseite bei der Google-Suchmaschine:


Im sichtbaren Bereich ranken

Auf den Positionen eins bis vier sind in der Regel Google AdWords™ Anzeigen zu finden. Das ist oft der Fall, aber nicht immer. Es gibt genügend Suchwörter, bei denen noch keine Anzeigen die ersten Positionen besetzen.
Google AdWords™ Anzeigen sind Werbeanzeigen und kostenpflichtig. Sie sind unabhängig von der der organischen Suche. Somit besetzen Google AdWords™ Anzeigen in der Regel den sichtbaren Bereich.
Der sichtbare Bereich ist der Bereich, der am Desktop ohne scrollen sofort zu sehen ist.

Oben ranken ist das Ziel.
© 2017 Google LLC, Verwendung mit Genehmigung. Google und das Google-Logo sind eingetragene Marken von Google LLC

Kostenlose Google My Business™ Anzeigen

Google My Business™ Anzeigen sind eine effiziente Methode durch einen ansprechenden Eintrag unter Google My Business™ auf Seite 1 zu ranken. Die Google-Suchmaschine spielt auf prominente Weise die Unternehmen zum Suchwort aus, die in der Region Ihren Sitz haben.

Jedes lokale Unternehmen sollte diese Chance nutzen, um noch vor den Suchergebnissen der organischen Suche zu stehen. Für diese attraktive Position stehen zwei bis drei Einträge zur Verfügung.

Für die Erstellung eines Google My Business™ Eintrag benötigen Unternehmen ein GOOGLE-Konto. Dies ist einfach angelegt und verwaltet.

TIPP!

Google My Business™ sammelt selbst Informationen über Unternehmen. Viele Unternehmen sind bereits mit einemGoogle My Business™ Eintrag vertreten, ohne dass sie es wissen.
Bevor Du einen neuen Google My Business™ Eintrag anlegst, prüfe, ob bereits ein Eintrag vorhanden ist. Wenn ja, verifiziere zuerst diesen Eintrag. Danach kannst Du ihn ergänzen und verbessern.


Seite 1: Pos. 5 bis 15

Die Positionen Positionen fünf bis circa fünfzehn sind ebenfalls noch auf Seite 1 zu finden. Aber sie befinden sich im unteren Bereich der Seite. Auf diesen Positionen hast Du noch Chancen, dass der Nutzer Deinen Eintrag anklickt. Wähle einen griffigen Titel und hinterlege eine knackige Meta-Beschreibung. So wird GOOGLE-Suchmaschine diese Daten in der Anzeige der Suchergebnisse ausspielen.


Seite 2: Pos. 16 bis 24

Die Chance, das Nutzer auf Seite zwei klicken, strebt gegen ein Minimum. In der Regel hat der Besucher bereits gefunden, was er suchte.

Ranken Webseiten auf diesen Positionen, lohnt es sich, sich diese Webseiten genauer unter SEO-Sicht anzuschauen. Hier kann eine professionelle Suchmaschinenoptimierung helfen. Dazu gehört, den Wettbewerb zu analysieren, der vorher positioniert ist. Sicher findest Du Optimierungspotential. Schöpfe das Potential aus und machen Dich an die Arbeit. SEO ist keine einmalige Aufgabe, denn erst die ständige Optimierung der Webseite bringt den Erfolg. 


ab Seite 3

Wo stehen die Suchergebnisse bei Google-Suchmaschine?

An dieser Position ist Deine Seite fast unsichtbar. Sie rankt nicht mehr und verschwindet aus den den Augen der Suchenden. Eine Webseite, die erst auf der dritten oder den nachfolgenden Seite sichtbar ist, wird leider schlecht gefunden. Diese Webseite bekommt eher keine Klicks. Somit hat sie keine Besucher, die zu Kunden werden können. Das kannst Du auch selbst feststellen, wenn Du Dich beim surfen beobachtest. Was tust Du, wenn Du nicht die gewünschten Suchergebnisse angezeigt bekommst? Änderst Du das Wort oder die Phrase im Suchfeld der Suchmaschine oder klickst Du Dich durch Seite drei, vier und fünf?

Kunden zu gewinnen, bedeutet aber Umsatz zu generieren und mehr Gewinne zu machen. Damit Du nicht auf den hinteren Plätzen landest und keine Zugriffe auf die Webseite mehr hast, ist eine kontinuierliche Suchmaschinenoptimierung notwendig. Beginne damit aber nicht erst, wenn die Seite fertig ist. Denke daran bereits bei der Erstellung einer Webseite. Dazu empfehlen wir unseren Beitrag : SEO – Planung vor dem Start oder dem Relaunch einer Webseite – Warum sie so wichtig ist.


Kontaktiere uns:

Daten, die Du freiwillig oder notwendigerweise angibst, werden rein zweckgebunden und zur Bearbeitung und Beantwortung Deiner Anfrage verwendet.

Nach oben